Sachzwang FM

Sachzwang FM

Der Sachzwang ist bloße Ideologie. Gleichzeitig ist er aber auch real. Ideologie "wird zur materiellen Gewalt, sobald sie die Massen ergreift", bemerkte schon Karl Marx. Und es gibt keinen Grund anzunehmen, daß dies nicht auch für die Kritik aller Ideologie gelten soll. Mit diesem Verhältnis von Subjektivem zu Objektivem ist gleichzeitig auch schon alles über das "Verhältnis von Theorie und Praxis" gesagt. Immer nur Radio hören! Immer nur lesen! Immer nur klug daherfaseln! Tu doch mal was! Von wegen ...

Wer sich mit (womöglich moralischer) Kritik an "Mißständen" begnügt, ohne der Struktur des selbstgenügsamen Systems von Sachzwängen auf den Grund zu gehen -- und damit gleichsam eine neue Welt zu entdecken, die doch die alte ist --, endet bestenfalls als sentimental appellierender Naivling; schlimmstenfalls wird jedoch, wer das Bestehende in dessen eigenen Kategorien "kritisiert", zum Teil jener konformistischen Revolte, die sich Faschismus nennt.

 

Eine detailliertere Übersicht über vergangene Sendungen und Themen fand sich hier:

http://www.aff-bawue.org/querfunk-sachzwang.html

 

 

Redakteur(e): 

Von der Poplinken zum diversity management

Sendung: 

Spex und NME am Ende, John Peel tot, Klaus Walter ausgebootet, und die Hamburger Schule ist auch nicht mehr das, was sie mal war ... Die neunziger Jahre sind eben schon lange vorbei.
In welchem Verhältnis stehen Pop und Subkultur? Kann Hedonismus unter den gegebenen Verhältnissen mehr sein als eine bloß kompensatorische Veranstaltung? Was hat es zu bedeuten, daß Poplinke, Linkspop und Linkspopulismus – und letztendlich Pop und Populismus – demselben Bedeutungskosmos entstammen?

Sendungstermin
Sonntag, 17. November 2019 - 20:00 bis 22:00
Freitag, 6. Dezember 2019 - 14:00 bis 16:00

Nächtens nicht umnachtet: 30 Jahre Deutschland – die Mitte und die Rechte

Sendung: 

Juden und Radfahrer beherrschen die Welt. Wieso Radfahrer?

Sendungstermin
Samstag, 9. November 2019 - 23:59 bis Sonntag, 10. November 2019 - 4:00

Kritik als Denkform. Von den Voraussetzungen kritischen Denkens

Sendung: 

Kritisch? ... sind wir doch irgendwie alle. Sollte man meinen. Irgendetwas doof zu finden oder abzulehnen, macht jedoch noch keine Kritik aus, nicht mal ein Urteil. Es ist zunächst eine unverbindliche Befindlichkeitsäußerung. Um also den Unterschied zwischen Gemoser und Kritik herauszukitzeln, muß man tiefer graben; hierzu ist es ebenso notwendig wie lohnend, philosophisch zu werden. (Philosophie = „Freude am Denken“)
 

Sendungstermin
Sonntag, 20. Oktober 2019 - 20:00 bis 22:00
Freitag, 1. November 2019 - 14:00 bis 16:00

Nächtens nicht umnachtet: Wieso, weshalb, warum macht die Schule dumm?

Sendung: 

 

Hören Sie von 0:00 bis 2:00 Uhr
zwei Vorträge zum heiß diskutierten Komplex Bildung:

 

  • Freerk Huisken analysiert das auf Konkurrenz und Konditionierung abzielende Schulsystem: "Wieso, weshalb, warum macht die Schule dumm?"
  • Magnus Klaue nimmt die sog. Bildungsproteste unter die Lupe und kritisiert en passant Reformpädagogik und das deutsche Bildungsbürgertum: "Der Geist als Widersacher der Bildung"

 

Sendungstermin
Samstag, 12. Oktober 2019 - 23:59 bis Sonntag, 13. Oktober 2019 - 4:00

nächtens nicht umnachtet: 70 Jahre VR China. Eine Bilanz

Sendung: 

"Wir sind alle überzeugt, daß diese unsere Arbeit in die Geschichte der Menschheit eingehen wird, und sie wird zeigen: Die Chinesen, die ein Viertel der Menschheit bilden, sind nunmehr aufgestanden. [...]

Sendungstermin
Samstag, 21. September 2019 - 23:59 bis Sonntag, 22. September 2019 - 4:00

Ein Manifest fürs 21. Jahrhundert

Sendung: 

Selten genug beschäftigen wir uns mit der Zukunft ...
 

"Nichts mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist."
( Sprichwort )

 

"Wir erheben keinen Anspruch auf Originalität. Anstatt neue »Ansätze«, »Paradigmen« oder »Theorieschulen« auszurufen, versuchen wir lieber, mit dem Gedankenreichtum aus circa zwei Jahrhunderten [...] etwas anzufangen; fast alles ist längst gesagt, wir sagen es in der heutigen Situation nur ein bißchen anders."
( Freundinnen und Freunde der klassenlosen Gesellschaft, 2018 )

Sendungstermin
Sonntag, 15. September 2019 - 20:00 bis 22:00
Freitag, 4. Oktober 2019 - 14:00 bis 16:00

nächtens nicht umnachtet: Vor 50 Jahren starb Adorno

Sendung: 

Während das Bildungsbürgertum den Denker als feinsinnigen Kulturkritiker und verschrobenen Melancholiker zu neutralisieren versucht, wäre mit Joachim Bruhn (†2019) darauf zu insistieren, "daß Adorno eigentlich im Hauptberuf kein Komponist, sondern ein Kommunist gewesen ist".

Vier Stunden, vier Beiträge:

Sendungstermin
Samstag, 10. August 2019 - 23:59 bis Sonntag, 11. August 2019 - 4:00

Adorno muß erledigt werden!

Sendung: 

Kindliches Staunen, negative Dialektik

Theodor W. Adorno (1903–1969) verdankt seine herausragende Stellung als der vielleicht luzideste Philosoph, Kultur- und Gesellschaftskritiker des vergangenen Jahrhunderts nur zum einen der außerordentlichen Weite und Tiefe seines Œuvres;

 
Sendungstermin
Sonntag, 18. August 2019 - 20:00 bis 22:00
Freitag, 30. August 2019 - 14:00 bis 16:00
Freitag, 6. September 2019 - 14:00 bis 16:00

Whitey's on the moon

Sendung: 

Das space race bzw. космическая гонка, der Wettlauf ins All war schon in den fünfziger Jahren angelaufen, verschärfte sich aber in den sechziger Jahren dramatisch, bis hin zum spektakulären Höhepunkt. Ein Akt androzentrischen „Machbarkeitswahns“: Die Expedition zum Erdtrabanten war wenig mehr als Symbolpolitik, gewissermaßen eine humanistische Ersatzhandlung.

Sendungstermin
Sonntag, 21. Juli 2019 - 20:00 bis 22:00
Freitag, 2. August 2019 - 14:00 bis 16:00
RSS - Sachzwang FM abonnieren