Loca

Loca.Logger.Locker

Die Infosendung von Psychiatrieerfahrenen aus Karlsruhe.      

Loca gibt psychiatrieerfahrenen Menschen die Möglichkeit, ihre Meinungen und Positionen bekannt zu machen, Verständnis für Menschen mit psychischen Erkrankungen zu fördern, Dienste und Hilfsangebote vorzustellen und vieles andere mehr.

Hervorgegangen ist die Sendung aus der gemeinsamen Veranstaltung "Psychiatrieerfahrenen eine Stimme geben" von Kinemathek Karlsruhe, Haus Bodelschwingh und Querfunk im Oktober 2011 zum Welttag der seelischen Gesundheit.

Die Radiogruppe trifft sich Dienstags um 18:00 Uhr im Haus Bodelschwingh in der Karlstr. 94 und freut sich über Mitarbeit.

E-Mail Kontakt: radio[ät]bodelschwingh.de

Die Sendung wurde redaktionell betreut von Timo, der leider im Dezember 2015 verstorben ist, wir vermissen ihn sehr.

Seit Juni 2016 sendet Radio Loca wieder, jetzt mit Mikrofonkind Edgar.

Eine Liste aller Loca Wortbeiträge zum Nachhören gibt es unter http://www.querfunk.de/artikel/loca-links

Redakteur(e): 

Ex-In in der Praxis + Petition zur Richtlinie der Personalausstattung

Sendung: 

Themen der Sendung:

1) Ein Gespräch über die ersten Arbeitserfahrungen als Genesungsbegleiterin hatten wir vereinbart, aber dann nahm das Gespräch zwischen Ute und Uschi noch einen ganz anderen Verlauf. Das ist das Schöne am Radio es lässt sich nicht alles planen!

2) Am 20. September schlug die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) in einer Presseerklärung Alarm: die vom Gemeinsamen Bundesausschuss beschlossene Richtlinie zur Personalausstattung in Psychiatrie und Psychosomatik liege nicht nur hinter allen Erwartungen zurück, sie sei auch auf ganzer Linie gescheitert. Alle Pläne zum Ausbau einer menschenwürdigen und zukunftsfähigen psychiatrischen Versorgung in Deutschland steckten deshalb nun in einer Sackgasse. Hier der Link zur Presseerklärung der DGPPN: https://www.dgppn.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen-2019/g...

Wir haben Professor Berner, den Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin des Städtischen Klinikums, um eine Stellungnahme gebeten. Von der DGPPN wird zur Zeit eine Petition an den Bundestag vorbereitet, wir werden weiter darüber berichten.

3) Zum Abschluss des diesjährigen Programms zum Welttag der seelischen Gesundheit in Karlsruhe zeigt die Kinemathek am 31. Oktober um 19.00 Uhr den deutschen Dokumentarfilm „das innere Leuchten“ zum Thema Demenz. Weitere Infos hier: https://kinemathek-karlsruhe.de/programm-rubrik-info.php?id=270

4) Woche der Stille in Karlsruhe vom 3. bis 10. November 2019 - das Progamm findet ihr hier: https://stille-in-karlsruhe.de

Sendungstermin
Donnerstag, 17. Oktober 2019 - 14:00 bis 15:00
Samstag, 26. Oktober 2019 - 13:00 bis 14:00
Donnerstag, 31. Oktober 2019 - 13:00 bis 14:00

Der lange Weg in die HWK

Sendung: 

Themen der Sendung:

1) Der manchmal nicht ganz einfache Weg in die HWK oder wie wichtig Beschäftigung für psychisch kranke Menschen ist. Ein Interview mit einem Betroffenen. Eine große Hilfe war für ihn die Beratung durch den Sozialverband VDK, hier der Link zur Homepage des VDK-Karlsruhe: https://www.vdk.de/kv-karlsruhe/

2) Vor 80 Jahren begann mit der „Aktion T4“ die systematische Ermordung psychisch kranker Menschen. Auf den 1. September 1939 ist ein mit Hitlers Paraphe gestempeltes Schreiben datiert, in dem verfügt wird, » …, dass … unheilbar Kranken … der Gnadentod gewährt werden kann«.

Ausführlich dazu der Artikel des Historikers Robert Parzer in der Tageszeitung „junge Welt“ am 2. September 2019: https://www.jungewelt.de/artikel/361973.aktion-t4-weithin-akzeptierter-m...

Robert Parzer betreut das Internetportal https://www.gedenkort-t4.eu/de

Im Januar 2020 erscheint in der Reihe Lindemanns Bibliothek im Info-Verlag Bretten das Gedenkbuch “Gegen das Vergessen – Karlsruher Psychiatrie Patient*innen und Behinderte 1939 – 1945“. Maria Rave-Schwank, die ehemalige Klinikdirektorin der psychiatrischen Klinik des Städtischen Klinikums und die Karlsruher Gruppe der Gesellschaft für soziale Psychiatrie haben mit dem Stadtarchiv Karlsruhe die Schicksale der aus Karlsruhe Ermordeten recherchiert. Das Buch kann beim Verlag vorbestellt werden und kostet 10 Euro. Auf der Homepage des Verlags ist das Buch leider noch nicht angekündigt: https://www.infoverlag.de/

3) Vorschau auf das Programm zum Welttag der seelischen Gesundheit in Karlsruhe. Eine Ergänzung zum Filmprogramm in der Kinemathek: Zu der Vorstellung „die Krankheit der Dämonen“ am 11. Oktober kommt auch der im Film porträtierte Pfarrer Tankpari Guitanga  aus Burkina Faso - weitere Infos hier: https://kinemathek-karlsruhe.de/programm-rubrik-info.php?id=270

Hier noch der Link zu einer Fachtagung über Menschenrechtsverletzungen an Menschen mit psychischen Erkrankungen, Epilepsie und geistiger Behinderung von amnesty international am 16.02.2019 in Kassel: http://mental-health-and-human-rights.org/

Sendungstermin
Donnerstag, 19. September 2019 - 14:00 bis 15:00
Samstag, 28. September 2019 - 13:00 bis 14:00

Sozialarbeit in Ungarn und Georgien

Sendung: 

In unserer Sommersendung im August geht es um Reiseerfahrungen der etwas anderen Art. Wir haben mit der Studentin Annika Günther über ihre Einsätze in der Jugendhilfe in Georgien und der Obdachlosenhilfe in Budapest gesprochen. Annika Günther studiert soziale Arbeit und arbeitet im Haus Bodelschwingh.

Sendungstermin
Donnerstag, 15. August 2019 - 14:00 bis 15:00
Samstag, 24. August 2019 - 13:00 bis 14:00
Donnerstag, 29. August 2019 - 13:00 bis 14:00

Ottschke Hemmerlein und Psychiatrie-Neubau in Langensteinbach

Sendung: 

In der Sendung geht es um sehr unterschiedliche psychiatrische Behandlungsarten:

Wir haben zum einen Ottschke Hemmerlein interviewt. Er ist Reiki-Lehrer, Schamane, ein sehr netter Mensch und Gründer der "Praxis für geistiges Heilen" in Durlach-Aue. Weitere Infos über seinen Lebensweg, seine Ausbildung und Therapieangebote hier auf seiner Webseite: https://www.ottschke.de/

In unserem zweiten Beitrag berichten wir über die Einweihung des Psychiatrieneubaus im SRH-Klinikum in Langensteinbach am 25. Juni. Die Therapie von Menschen mit psychischen Erkrankungen von der Akutphase bis hin zur sozialen und beruflichen Rehabilitation im SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach hat bundesweiten Modellcharakter. Die wichtige Rolle der psychiatrischen Klinik in diesem Versorgungskonzept spiegelt sich auch in den Planungen des Neubaus wieder. Hier der Link zur Pressemitteilung des SRH-Klinikums: https://www.klinikum-karlsbad.de/aktuelles-und-medien/pressearchiv/newsd...

Sendungstermin
Donnerstag, 18. Juli 2019 - 14:00 bis 15:00
Samstag, 27. Juli 2019 - 13:00 bis 14:00

Gesetzliche Betreuung

Sendung: 

Diesen Monat geht es um gesetzliche Betreuung. Dazu haben wir die rechtliche Betreuerin Frau El Ghazouani zu ihrem Arbeitsalltag und Aufgaben interviewt und einen Infoblock zusammengestellt. Viele in Karlsruhe wichtige Infos zum Thema gesetzliche Betreuungen und Vorsorgevollmacht findet ihr am einfachsten unter https://www.karlsruhe.de/b3/soziales/einrichtungen/betreuungsbehoerde.de

Außerdem gibt es eine Besprechung des Buches „Neben der Spur“ von Christiane Wirtz zu hören: http://dietz-verlag.de/isbn/9783801205188/Neben-der-Spur-Wenn-die-Psycho...

Sendungstermin
Donnerstag, 20. Juni 2019 - 14:00 bis 15:00
Samstag, 22. Juni 2019 - 13:00 bis 14:00

Prinzhorn Sammlung Heidelberg

Sendung: 

Wir haben in Heidelberg die Sammlung Prinzhorn besucht und die neue Ausstellung "Gewächse der Seele – Pflanzenfantasien zwischen Symbolismus und Outsider Art" angeschaut. Ingrid von Beyme, die Kuratorin der Ausstellung und Dr. Maria Rave-Schwank konnten wir anschließend zur Geschichte der Sammlung und der neuen Sonderausstellung interviewen. Dr. Maria Rave-Schwank spielte in den 60/70er Jahren eine wichtige Rolle bei der Wiederentdeckung der Sammlung Prinzhorn.

Die Ausstellung ist sehr beeindruckend und es lohnt sich auf jeden Fall die Sammlung Prinzhorn zu besuchen! Hier der Link zur Ausstellung (eine Kooperation von fünf Museen und Kulturinitiativen) und dem ausführlichen Begleitprogramm: https://prinzhorn.ukl-hd.de/ausstellungen/gewaechse-der-seele/

Sendungstermin
Donnerstag, 16. Mai 2019 - 14:00 bis 15:00
Samstag, 25. Mai 2019 - 13:00 bis 14:00
Donnerstag, 30. Mai 2019 - 13:00 bis 14:00

Wohnzimmerkonzert mit Meike

Sendung: 

Zu Ostern senden wir aus dem Bodelschwingh-Haus ein Wohnzimmerkonzert mit Meike, einer sehr talentierten Liedermacherin, die hier erstmals ihre eigenen Lieder vorstellt!

Sendungstermin
Donnerstag, 18. April 2019 - 14:00 bis 15:00
Samstag, 27. April 2019 - 13:00 bis 14:00

Rauchen, Nikotinsucht, E-Zigaretten

Sendung: 

Themen im März: Ein Interview mit dem Suchtexperten Dr. Tobias Rüther von der Ludwig-Maximilian-Universität München zu Nikotinsucht und E-Zigaretten, ergänzt durch unsere Gedanken zu Rauchen und Psychiatrie. Das Interview mit Dr. Rüther ist eine Übernahme aus dem Gesundheitsmagazin von Radio Lora in München; wir senden eine gekürzte Fassung, das gesamte Interview kann hier nachgehört werden: https://www.freie-radios.net/93043

Außerdem berichten wir über das Theaterstück  „TOTALAUSFALL“. Ein Theaterstück zum Thema psychische Erkrankungen am Arbeitsplatz, produziert und aufgeführt von Werkraum Karlsruhe, einer freien Organisation für Theater, Film und Soziales. Es wird am Donnerstag, den 11., Freitag, den 12. und Samstag, den 13. April im JAKOBUS-THEATER  KARLSRUHE gezeigt. Hier weitere Infos zum Stück: http://www.werkraum-karlsruhe.de/totalausfall-2/

Sendungstermin
Donnerstag, 21. März 2019 - 14:00 bis 15:00
Samstag, 23. März 2019 - 13:00 bis 14:00

ACA Selbsthilfegruppe Karlsruhe

Sendung: 

Thema im Februar: Ein Interview mit  Alexia und Sabine von der Selbsthilfegruppe ACA, eine weltweite Gemeinschaft für Menschen die in alkoholkranken und dysfunktionalen Familien aufgewachsen sind.

Ausführliche Infos über ACA findet ihr aus der Internetseite https://erwachsenekinder.org/

Vom 29. bis 31. März findet übrigens das Ländertreffen von ACA ganz in der Nähe in Bad Bergzabern statt: https://erwachsenekinder.org/laendertreffen/

Zur Zeit findet auch die Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien 2019 statt, die von NACOA, der Interessenvertretung für Kinder aus Suchtfamilien, organisiert wird. Kinder aus Suchtfamilien sind die größte bekannte Sucht-Risikogruppe: Heranwachsende, die mit alkoholkranken oder von illegalen Drogen abhängigen Eltern unter einem Dach wohnen. Nach offiziellen Schätzungen trifft dies hierzulande auf über drei Millionen unter 18jährige zu, womit jedes sechste Kind aus einem Suchthaushalt kommt!

Ausführliche Infos hier: https://nacoa.de/

Sendungstermin
Donnerstag, 21. Februar 2019 - 14:00 bis 15:00
Samstag, 23. Februar 2019 - 13:00 bis 14:00
RSS - Loca abonnieren