Luis Cernuda. Amazonien und der Anstieg des Meeresspiegels

Das Abschmelzen der Eisschilde in Grönland und der Antarktis geschieht laut einem UN-Bericht auf die schlimmste Art und Weise. Die Schmelze wird zu einem Anstieg des Meeresspiegels führen und könnte die Weltmeere bis 2100 um mehr als 40 Zentimeter anwachsen lassen. Wir berichten darüber. Wir reisen in den Amazonas-Regenwald, um zu beobachten, wie Community-Radiosender zur Zeit des Coronavirus arbeiten. Wir werden uns an den spanischen Dichter Luis Cernuda erinnern, der am 21. September 1902 geboren wurde. Das Wort des Tages ist: Meer

Mehr Info: http://haltestelleiberoamerikaplus.blogspot.com/ https://www.facebook.com/haltestelleiberoamerika/

Redakteur(e): 
Sendeplatz
Jeden Freitag und Sonntag von 12:00 bis 13:00 Uhr.
Wiederholung
Jeden Dienstag von 2:00 bis 3:00 Uhr.
Jeden Donnerstag von 5:00 bis 6:00 Uhr.