Sachzwang FM

Sachzwang FM

Der Sachzwang ist bloße Ideologie. Gleichzeitig ist er aber auch real. Ideologie "wird zur materiellen Gewalt, sobald sie die Massen ergreift", bemerkte schon Karl Marx. Und es gibt keinen Grund anzunehmen, daß dies nicht auch für die Kritik aller Ideologie gelten soll. Mit diesem Verhältnis von Subjektivem zu Objektivem ist gleichzeitig auch schon alles über das "Verhältnis von Theorie und Praxis" gesagt. Immer nur Radio hören! Immer nur lesen! Immer nur klug daherfaseln! Tu doch mal was! Von wegen ...

 

Wer sich mit (womöglich moralischer) Kritik an "Mißständen" begnügt, ohne der Struktur des selbstgenügsamen Systems von Sachzwängen auf den Grund zu gehen -- und damit gleichsam eine neue Welt zu entdecken, die doch die alte ist --, endet bestenfalls als sentimental appellierender Naivling; schlimmstenfalls wird jedoch, wer das Bestehende in dessen eigenen Kategorien "kritisiert", zum Teil jener konformistischen Revolte, die sich Faschismus nennt.

 

 

Eine detailliertere Übersicht über vergangene Sendungen und Themen findet sich hier:

http://www.aff-bawue.org/querfunk-sachzwang.html

 

 

Redakteur(e): 

Staat und Kapital, Wirtschaft und Politik

Sendung: 

Außer den schließlich drei Bänden seines Hauptwerks, die zwischen 1867 und 1894 erschienen sind, waren von Karl Marx (1818–1883) ursprünglich noch weitere Bände konzipiert, die aber nie geschrieben wurden. Sie sollten die "Kritik der politischen Ökonomie", die Das Kapital laut Untertitel umfassend leisten sollte, um weitere Momente bzw. Aspekte erweitern: die Rolle des Staats, des Weltmarkts usw.

Sendungstermin
Sonntag, 15. Oktober 2017 -
20:00 bis 22:00
Freitag, 3. November 2017 -
14:00 bis 16:00

Das große Entlarven. Wann wurds widerlich?

Sendung: 

100 Jahre 1917: Was wurde aus der Oktoberrevolution? (Teil 4)

 

Die Oktoberrevolution hatten den Bolschewiken die Macht in der Sowjetunion gebracht. Sonst nichts.“ ... schreibt der Historiker Eric Hobsbawm (†2012) in seinem Standardwerk über die Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts: Das Zeitalter der Extreme. „Macht war das einzige Instrument, das sie einsetzen konnten, um die Gesellschaft zu verändern.“

Sendungstermin
Sonntag, 10. September 2017 -
20:00 bis 22:00
Freitag, 29. September 2017 -
14:00 bis 16:00
Freitag, 6. Oktober 2017 -
14:00 bis 16:00

Chronologie der Nötigung - 10. Akt

Sendung: 

Seit 2010 verfolgen wir sporadisch die Chronologie der Nötigung, den Verlauf der Euro-Schuldenkrise.
Einmal mehr begeben wir uns in die unerquicklichen Untiefen der Realpolitik und zeichnen den Fortgang von ökonomischer Verelendung und politischer Entscheidungsfindung nach:

10. Akt:  Seit 5 Uhr wird zurückgenötigt!

Mittlerweile sind wir im ersten Halbjahr 2015 angelangt, im Krisenlabor Griechenland hat soeben die Syriza-Regierung die Macht angetreten ...
12 Kommentare und Analysen von Anton Landgraf, Axel Berger und anderen.

Sendungstermin
Sonntag, 13. August 2017 -
20:00 bis 22:00
Freitag, 1. September 2017 -
14:00 bis 16:00

Vom Versteinern des Marxismus

Sendung: 

Karl Marx gegen seine vermeintlichen Liebhaber verteidigt

Eine weitere Folge im Jubiläumsgejubel anläßlich der Erstveröffentlichung von Das Kapital vor 150 Jahren (1867) ... Manche mögen sich vielleicht schon gefragt haben, warum ausgerechnet Marx höchstselbst insistiert hat: "Alles, was ich weiß, ist, daß ich kein Marxist bin"! ... Was hat es damit auf sich?

Sendungstermin
Sonntag, 16. Juli 2017 -
20:00 bis 22:00
Freitag, 4. August 2017 -
14:00 bis 16:00

100 Jahre 1917: Was wurde aus der Oktoberrevolution? (Teil 3)

Sendung: 

Dieses Jahr wird die Russische Revolution, der „Rote Oktober“, hundert Jahre alt. Grund genug für Sachzwang FM, die Geschichte des gescheiterten Weltveränderungsversuchs in einer Reihe von Sondersendungen Revue passieren zu lassen. Die Beschäftigung mit Kommunismus und Revolution stellt auch 25 Jahre nach der überraschenden Implosion der UdSSR noch immer ein Reizthema dar, zumal hierzulande, im ehemaligen Frontstaat des Kalten Krieges.

Sendungstermin
Sonntag, 18. Juni 2017 -
20:00 bis 22:00
Freitag, 30. Juni 2017 -
14:00 bis 16:00
Freitag, 7. Juli 2017 -
14:00 bis 16:00

Ein Werk mit Wirkung

Sendung: 

Man kommt ja, mit mürrischem Gesicht, aus dem Feiern gar nicht mehr heraus ... Anno 2017 jährt sich nicht nur zum 100. Mal die russische Oktoberrevolution, sondern auch zum 150. Mal das Erscheinen eines höchst wirkungsmächtigen Buches, nämlich des ersten Bandes von Karl Marx' "Das Kapital".

Sendungstermin
Sonntag, 21. Mai 2017 -
20:00 bis 22:00
Freitag, 2. Juni 2017 -
14:00 bis 16:00

Werbung und Geschlecht

Sendung: 

Die Kritik der Werbung ist meist banal, eher ein Lamento; die zu erwartenden linken Gemeinplätze sind hinlänglich bekannt.
Darum, vor allem um Konsumkritik, geht es in dieser Sendung nicht.

 

"Die Werbung, also das Umwerben, [...] hat ihren kreatürlichen Ursprung in der tierischen Balz. Sie entstammt dem Sexuellen und der Verführung."   (P.G.)

Sendungstermin
Sonntag, 16. April 2017 -
20:00 bis 22:00
Freitag, 5. Mai 2017 -
14:00 bis 16:00

100 Jahre 1917: Was wurde aus der Oktoberrevolution? (Teil 2)

Sendung: 

"Rasant hatte sich der Rote Oktober zu einem weltweiten Fanal entwickelt. Die Russische Revolution löste eine politische Erschütterung aus, die sich schwerlich überschätzen läßt und bis zum heutigen Tag fortwirkt, in manchem der Amerikanischen und der Französischen ähnlich, wie Bertrand Russell bereits 1920 anmerkte. Egal, wie man zu ihr steht – sie affiziert das Hier und Jetzt, nötigt nach wie vor zur Reflexion, zur Stellungnahme."   (Markus Bitterolf, Denis Maier)

Sendungstermin
Sonntag, 12. März 2017 -
20:00 bis 22:00
Freitag, 31. März 2017 -
14:00 bis 16:00
Freitag, 7. April 2017 -
14:00 bis 16:00

100 Jahre 1917: Was wurde aus der Oktoberrevolution?

Sendung: 

"Die Russische Revolution von 1917, die die Sowjetunion gebar, verwandelte sich [...] in eine Supermacht [...], in eine Revolution, die eine globale Konstante der Jahrhundertgeschichte wurde. [...] Zwar ist mittlerweile deutlich geworden, daß die Ideen der Französischen Revolution die des Bolschewismus überlebt haben, aber die faktischen Auswirkungen von 1917 waren bei weitem größer und anhaltender als die von 1789. Die Oktoberrevolution brachte die gewaltigste Revolutionsbewegung der modernen Geschichte hervor."  (Eric J. Hobsbawm)

Sendungstermin
Sonntag, 19. Februar 2017 -
20:00 bis 22:00
Freitag, 3. März 2017 -
14:00 bis 16:00
RSS - Sachzwang FM abonnieren