Chronologie der Nötigung - 11. Akt _ (ACHTUNG: Terminänderung)

Seit 2010 verfolgen wir sporadisch die Chronologie der Nötigung, den Verlauf der Euro-Schuldenkrise.
Einmal mehr begeben wir uns in die unerquicklichen Untiefen der Realpolitik und zeichnen den Fortgang von ökonomischer Verelendung und politischer Entscheidungsfindung nach:

11. Akt:  Improvisieren, wenn es kracht

Mittlerweile sind wir im Sommer 2015 angelangt, die griechische Syriza-Regierung verhandelt einmal mehr - und zäher als zuvor - mit der EU über die geforderte drastische Austeritätspolitik ...
15 Kommentare und Analysen von Anton Landgraf, Jörn Schulz, Rainer Trampert und anderen.

 

Was bisher geschah:

  1. Akt:  Wie Deutschland Europa zu erziehen trachtet
  2. Akt:  Die Installation der Technokraten
  3. Akt:  Von der "Agenda 2010" zu "Europa 2020"
  4. Akt:  Die Krise brütet
  5. Akt:  In goldener Morgenröte
  6. Akt:  In Irland, Zypern und anderswo
  7. Akt:  Merkiavellis Europa
  8. Akt:  Nationalisten und Nullzinsen
  9. Akt:  Quantitative Lockerungsübungen
  10. Akt:  Seit 5 Uhr wird zurückgenötigt!

 

.

Sendetermin
Freitag, 26. Januar 2018 -
14:00 bis 16:00
Wiederholung
Freitag, 2. Februar 2018 -
14:00 bis 16:00
Tags
Sendung: