Werbung und Geschlecht

Sendung: 

Die Kritik der Werbung ist meist banal, eher ein Lamento; die zu erwartenden linken Gemeinplätze sind hinlänglich bekannt.
Darum, vor allem um Konsumkritik, geht es in dieser Sendung nicht.

 

"Die Werbung, also das Umwerben, [...] hat ihren kreatürlichen Ursprung in der tierischen Balz. Sie entstammt dem Sexuellen und der Verführung."   (P.G.)

Sendungstermin
Sonntag, 16. April 2017 -
20:00 bis 22:00
Freitag, 5. Mai 2017 -
14:00 bis 16:00

Podiumsdiskussion „Queere Politik“

Der §175 ist schon über 20 Jahre weg, die Eingetragene Partnerschaft ähnelt der klassischen Ehe bis auf Kleinigkeiten – was fehlt „uns“ denn eigentlich noch? Warum fühlen „wir“ uns unwohl? Sind wir gesellschaftlich akzeptiert oder bestenfalls toleriert? Welche Forderungen hat die queere Community heute an die Politik? Lohnt es überhaupt noch, vor der Bundestagswahl im Herbst die Parteiprogramme daraufhin durchzusehen, ob und ggf. was dort über uns zu finden ist?

Eine Podiumsdiskussion des Festivals queerKULTUR in Zusammenarbeit mit dem Querfunk, der Hochschulgruppe Queerbeet und dem studentischen Kulturzentrum Z10.

Das Z10 hat an diesem Abend ab 19h geöffnet.

 

 

Auf dem Podium dürfen wir begrüßen:

  • Bündnis ’90/Die Grünen: Sylvia Kotting-Uhl MdB
  • CDU: Dr. Stefan Kaufmann MdB
  • Die Linke: Michael Brandt
  • FDP: Florian Kußmann
  • SPD: Hand-Dieter Straup
Sendungstermin
Sonntag, 2. April 2017 -
20:00 bis 22:00

5 Jahre Radio Loca

Sendung: 

Rückblick auf die erste Loca Sendung vom März 2012 mit dem Radio Loca Team von 2017. Ausserdem eine Buchbesprechung "Die Welt im Rücken" von Thomas Melle, der an einer bipolaren Störung erkrankt ist (Rowohlt Verlag Berlin, ISBN 3871341703).

Die Buchbesprechungkönnt ihr nachhören unter https://www.freie-radios.net/82220
 

Sendungstermin
Montag, 20. März 2017 -
12:00 bis 13:00
Samstag, 25. März 2017 -
13:00 bis 14:00

Unwetterkatastrophe in Peru, wie regiert Daniel Ortega in Nicaragua, Wahl in Ecuador und der 125. Geburtstag des universellen Dichters Cesar Vallejo am Sonntag 19.März in Haltestelle Iberoamerika

Tausende von Menschen sind von Überschwemmungen und mehreren Schlammlawinen durch heftige Regenfälle in Peru betroffen. Verantwortlich für den starken Niederschlag ist laut Behörden das Wetterphänomen El Niño. Wir werden darüber berichten. Außerdem, reisen wir nach Nicaragua, um zu erfahren, wie regiert Präsident Daniel Ortega, und nach Ecuador, wo Anfang April ein neuer Präsident gewählt wird. Cesar Vallejo ist der universellste Dichter Perus, der vor 125 Jahren geboren wurde. Wir werden an ihn erinnern.

Sendungstermin
Sonntag, 19. März 2017 -
12:00 bis 13:00
Dienstag, 21. März 2017 -
2:00 bis 3:00

100 Jahre 1917: Was wurde aus der Oktoberrevolution? (Teil 2)

Sendung: 

"Rasant hatte sich der Rote Oktober zu einem weltweiten Fanal entwickelt. Die Russische Revolution löste eine politische Erschütterung aus, die sich schwerlich überschätzen läßt und bis zum heutigen Tag fortwirkt, in manchem der Amerikanischen und der Französischen ähnlich, wie Bertrand Russell bereits 1920 anmerkte. Egal, wie man zu ihr steht – sie affiziert das Hier und Jetzt, nötigt nach wie vor zur Reflexion, zur Stellungnahme."   (Markus Bitterolf, Denis Maier)

Sendungstermin
Sonntag, 12. März 2017 -
20:00 bis 22:00
Freitag, 31. März 2017 -
14:00 bis 16:00
Freitag, 7. April 2017 -
14:00 bis 16:00

Die Garifunas aus Honduras, zunehmende Gewalt gegen Frauen in Spanien, der peruanische Dichter Mariano Melgar und Brasilien sind unsere Themen am Sonntag, den 12. März in Haltestelle Iberoamerika

In Spanien nimmt die Gewalt gegen Frauen zu: 134 462 Frauen wurden Opfer von Gewalt 2016. Wir werden darüber berichten. Manche nennen ihn den prominentesten Dichter der Romantik von Peru: Mariano Melgar starb am 12. März 1815. Außerdem landen wir in Honduras um zu berichten über die Situation der Afro - Volksgruppe Garifunas. Wie immer wird Musik aus Spanien und Lateinamerika unsere Begleitung sein, im besonderen die Musik aus Panama.

Sendungstermin
Sonntag, 12. März 2017 -
12:00 bis 13:00
Dienstag, 14. März 2017 -
2:00 bis 3:00

Die provisorische Eineuroshow am 11. März 2017

Heute mit Vinylsingle-b-Seiten, die besser als die a-Seite sein sollen und das manchmal auch sind .... also eher unbekannte Musik, vorwiegend aus den 1970ern und 1980ern - als es sowas wie Vinylsingles noch gab ud man die Leute zum kaufen ködern wollte und Lieder auf die b-Seiten packte, die es nicht ins "Album" (so nannte man das damals) schafften ... ich bin noch am b-Seiten suchen und schon gespannt auf die Sendung. Auf jeden Fall dabei: "All I need is the air" von Albert Hammond 1972. Hammer.

Sendungstermin
Samstag, 11. März 2017 -
20:00 bis 22:00

Korruptionsskandal in Lateinamerika, Mauerpläne an der Grenze Mexiko-USA, die zweite Wahlrunde in Ecuador und der spanische Schriftsteller Agustín de Foxá y Torroba am Sonntag 26. Februar in Haltestelle Iberoamerika

Moreno oder Lasso: wer wird der nächste Präsident in Ecuador? Was bedeuten Trumps Mauerpläne für Mexiko und Lateinamerika? Das sind unsere Themen am Sonntag. Außerdem berichten wir weiter über den Korruptionsskandal um den brasilianischen Baukonzern Odebrecht , der Lateinamerika erschüttert und wir geben auch eine kleine Hommage an den spanischen Schriftsteller Agustín de Foxá y Torroba, der am 28 Februar 1906 geboren wurde.

Sendungstermin
Sonntag, 26. Februar 2017 -
12:00 bis 13:00
Dienstag, 28. Februar 2017 -
2:00 bis 3:00

Ex-In Genesungsbegleiter

Sendung: 

In der Sendung erzählt Bernhard Dollerschell von seiner Ex-In Ausbildung und der praktischen Arbeit als Genesungsbegleiter und Referent beim Diakonischen Werk Baden.

Das Interview mit Bernhard Dollerschell und einen Beitrag über die Eutanasie-Ofer zur NS-Zeit könnt ihr nachhören unter https://www.freie-radios.net/81590

Sendungstermin
Montag, 20. Februar 2017 -
12:00 bis 13:00
Samstag, 25. Februar 2017 -
13:00 bis 14:00

Seiten