Nachtrag: Umsonstflohmarkt der Libertären Gruppe Karlsruhe

Tags

David Kuhn war für die Lokalredaktion unterwegs und hat für Querfunk Karlsruhe mit den Machern des Umsonstflohmarkts gesprochen:

 

Unkommerzielle Alternativen für alle – her mit dem schönen Leben“

Unter diesem Motto fand am Sonntag, den 14.06.2015, auf dem Friedrichsplatz in Karlsruhe der alljährliche Umsonstflohmarkt der Libertären Gruppe Karlsruhe statt. Im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Flohmarkt wurde hier ohne gewöhnliches Zahlungsmittel genommen und gegeben. Mit Live-DJ, Infoständen, veganem Essen und Open-Air Kino am Abend war auch für ein interessantes Rahmenprogramm gesorgt. „Anhand des Umsonstflohmarkts wollen wir die Menschen anregen, die kapitalistische Ökonomie zu hinterfragen und über Alternativen nachzudenken“, so Armin, Mitorganisator und Teil der Libertären Gruppe Karlsruhe.

So erfreuten sich im Laufe des Tages viele Menschen am breiten Angebot des Flohmarktes, das von Büchern, über Kleidung bis hin zu Elektrogeräten reichte und sich zumindest in dem Punkt der Plunderstöberei nicht von einem herkömmlichen Flohmarkt unterschied. Und wie kommt die Idee bei den Besuchern an?  „Ich finde die Idee total gut“ meinte Karin, 53, die spontan vorbeigekommen war und sich mit Kleidung beteiligte. „So etwas müsste es öfter geben“.

Weitere Termine sind in jedem Falle geplant, eventuell auch noch in diesem Jahr, jedoch gibt es bisher noch keine konkreten Informationen. (-dk)